Vaporizer und Cannabis

e-cigarette-1301666_640

Obwohl Vaporizer meistens für die Verdampfung von Ölen und Blüten für die Aromatherapie verwendet werden, werden sie mehr und mehr auch angewandt um Cannabis (Marihuana) zu verdampfen. Dafür gibt es verschieden Gründe, die im unteren Text aufgeführt sind.

Cannabis wird u.a. weit verbreitet verwendet (und verschrieben) um Schmerz zu stillen. Viele Ärzte empfehlen Vaporizer um medizinischen Cannabis einzunehmen, da es den Schaden, der an den Lungen durch das Rauchen von Cannabis entsteht, ausschließt. Ein weiterer Grund ist die einfache Dosierung, wenn es mit einem Vaporizer eingenommen wird, im Vergleich zum Rauchen oder der oralen Einnahme.

Nahezu alle Vaporizer können Cannabis verdampfen. Jedoch muss man anmerken, dass manche Vaporizer nur fein geriebenes Pflanzenmaterial verdampfen können. Dies kann mit einem Grinder erreicht werden.

Zusätzlich spielen die Struktur und die Feuchtigkeit eine wichtige Rolle bei der Qualität des produzierten Rauchs. Die meisten Vaporizer verdampfen alle Arten von Kräutern, sowohl trocken als auch frisch, jedoch hilft es bei einigen das Kraut in feine Stückchen zu zerreiben. Die Bedienungsanleitung deines Vaporizers sollte weitere Informationen dazu enthalten.

marijuana-1556358_640Außerdem kann es manchmal sinnvoll sein, das Kraut nicht zu fest in den Vaporizer zu stopfen, um den Luftzug nicht zu blockieren und vorzubeugen, dass dein Cannabis zu heiß wird oder sich gar entzündet. Da Verdampfen viel effektiver ist als Rauchen, kann das Kraut, bis sich der Bud braunartig verfärbt, verdampft werden.

Das übrig gebliebene Pflanzenmaterial wird von einigen Benutzern auch verwendet um Cannabis-Butter herzustellen, da es noch eine kleine Menge an psychoaktiven Substanzen enthält.

Die optimale Verdampfungstemperatur für Cannabis liegt zwischen 365°F und 450 °F (185–210 °C). Die bevorzugte Temperatureinstellung kann von Person zu Person variieren, da die Temperatur das „High“ beeinflussen kann. Beachte, dass die Temperatur nicht bei allen Vaporizern einstellbar ist und manche (billigeren) Geräte die Verdampfungstemperatur nicht präzise anzeigen.

Im Allgemeinen geben niedrigere Verdampfungstemperaturen (unter 374°F/190°C) ein psychoaktiveres High, wogegen höhere Temperaturen (428°F/230°C) ein eher sedatives Körperlich erlauben.

Natürlich haben vor allem auch Qualität und Sorte des Cannabis einen großen Einfluss auf die Wirkung. Sie können vor der Nutzung übrigens problemlos online einen entsprechenden Test durchführen und so den günstigsten Vaporizer finden. Der Verdampfer Test erfreut sich u. a. bei Vaporizertest.org einer unglaublich großen Beliebtheit.

Haarschneider

hair-trimmer-1400847_640

Haarschneider, manchmal auch Langhaarschneider genannt, eignen sich optimal für Kurzhaarfrisuren oder zur Pflege von Voll- oder „3-Tage-“Bärten. Durch den Einsatz der Geräte erspart man sich Friseurbesuche, sie lassen aber in der Regel nur relativ einfache Schnitte zu. Modelle ohne Akku schränken zudem beim Selberschneiden die Bewegungsfreiheit ein. Kombigeräte mit Akku- und Netzkabel bieten mehr Flexibilität und verhindern zudem im Ausland Probleme mit unterschiedlichen Steckdosenformen.

Bei allen Modellen kann die Haarlänge reguliert werden. Am einfachsten geht dies bei Haarschneidern mit einem direkt ins Gerät integrierten Teleskopsystem. So lässt sich während des Schneidens die gewünschte Haarlänge durch das Herausschieben der Messer bequem einstellen. Dies funktioniert auch bei Haarschneidern mit nur einem aufsteckbaren Distanzkamm. Die gewünschte Länge wird in einzelnen Stufen durch das Verschieben des Kamms geändert. Meist ist der Aufsatz nur aus Plastik gefertigt, kann daher bei hohen Stufen beginnen zu wackeln oder sogar abzubrechen. Umständlicher, dafür aber meistens stabiler, sind Haarschneider mit mehreren Aufsätzen für unterschiedliche Haarlängen und einer zusätzlichen Feinjustierung im Millimeterbereich direkt am Gerät.

Erfahrungsgemäß sind Haarschneider mit Aufsätzen hautschonender als Modelle mit integrierter Längenanpassung, da diese bei längerer Benutzung Hautirritationen auslösen können. Die meisten Haarschneider erlauben Schnittlängen zwischen 4 und 25 Millimetern, in Ausnahmefällen sind sogar bis zu 43 Millimeter möglich. Ohne Aufsatz beziehungsweise auf der niedrigsten Stufe eignen sich Haarschneider auch zum Ausrasieren der Nackenhaare oder für Konturschnitte. Ein Ausdünnen (längere) Haare ist jedoch prinzipiell nicht möglich.

girl-380621_640Zum Lieferumfang gehören manchmal spezielle Aufsätze für die Bartpflege. Für Nicht-Bartträger kommt als Alternative zu einem (Lang-) Haarschneider auch ein Bartschneider in Betracht, der sich zusätzlich mit Aufsätzen zu einem Haarschneider erweitern lässt. Diese Kombimodelle ermöglichen sowohl eine Glattrasur als auch das Trimmen und Haareschneiden. Sehr praktisch beim Selberschneiden sind außerdem Modelle, deren Scherkopf um 180 Grad frei beweglich ist, und die deshalb schwer erreichbaren Stellen leichter zugänglich macht.

Die Qualität des Haarschnitts hängt entscheidend von den Messern ab. Die meisten Haarschneider arbeiten mit Messern aus (Edel-) Stahl, einen besonders scharfen Schnitt bieten Keramikmesser, die zudem weniger Pflegeaufwand verlangen. Carbon-Titan-Messer oder zum Beispiel mit Diamantsplittern beschichte Messer liefern ebenfalls einen sauberen, akkuraten Schnitt – sie eignen sich daher sehr gut für Konturschnitte –, sind aber entsprechend teurer.

Mit einer Haarschneidemaschine wie Sie diese u. a. bei Haarschneider-Test.net vorfinden können, sind Sie in jeglicher Hinsicht auf der sicheren Seite. Es spielt absolut keine Rolle, wie genau Sie eine solche Maschine nutzen möchten – sparen können Sie via Test jedoch garantiert. So finden Sie auch genau die Haarschneidemaschine, die am ehesten zu Ihnen passt.

Bürostuhl

office-chair-607090_640

Wie viele Stunden verbringt man täglich an seinem Arbeitsplatz, wie viele davon sitzend auf einem Bürostuhl? Gerade bei Bürotätigkeiten und PC-Arbeiten muss man den Großteil der anfallenden Büroarbeiten im Sitzen erledigen. Bei Möbeln und der Einrichtung ist der Bürostuhl also ein überaus bedeutendes und wichtiges Arbeitsutensil – daher sollte dieser Büroartikel auch optimal auf den Benutzer abgestimmt sein, um besten Sitzkomfort zu gewährleiten. Ergonomisch gute, auf die eigenen Bedürfnisse gefertigte Dreh- und Konferenzstühle, sind äußert wichtig für die Gesundheit.

Ein falscher Bürostuhl kann Rückenerkrankungen begünstigen. Wer richtig sitzt, wechselt häufig die Haltung. Wer in seinem Arbeitsleben täglich nur sitzt, gefährdet seine Gesundheit. Auch die Wahl des falschen Arbeitsstuhles spielt dabei eine Rolle. Ständige “Bildschirmhocker” müssen für Dynamik beim Sitzen sorgen. Voraussetzung dafür schafft ein Drehstuhl, der sich der Bewegung anpasst und den Körper dort stützt, wo es nötig ist.

Eine Veränderung der Sitzhaltung entlastet die Bandscheiben. Das nach vorne geneigte Sitzen wird zwar subjektiv als besonders bequem empfunden, belastet die Wirbelsäule aber am meisten. Aufrechtes Sitzen entlastet sie dagegen, beansprucht allerdings die Rückenmuskulatur stärker. Am wenigsten schadet die zurückgelehnte Sitzhaltung, doch auch sie sollte nicht zu lange eingenommen werden. Wer die Sitzhaltung häufig wechselt, vermeidet statische Belastungen der Wirbelsäule und der Rückenmuskulatur.

workbench-1269222_640Moderne Bürostühle unterstützen ein gesundes, dynamisches Sitzen durch Lendenstützen, Armlehnen, Kopfstützen und spezielle Mechaniken. Wichtig ist, dass der Stuhl individuell auf die eigene Körpergröße und das Gewicht einstellbar ist. Am besten nicht nur in der Sitzhöhe, sondern auch in sämtlichen Details wie der Rückenlehnen Höhe oder der Stellung der Armlehnen. Menschen mit großem oder schwerem Körperbau benötigen einen XXL-Stuhl, der exakt auf die jeweiligen Anforderungen eingeht.

Arbeitshocker und Stehhilfen sind zumeist mobiler und weniger sperrig als Bürostühle und eignen sich beispielsweise zur Arbeit an der Werkbank, im Labor oder der Arztpraxis. Hier sollte man auf pflegeleichte Materialien und hohe Standsicherheit bei den Schreibtischstühlen achten.

Besonders bei Kindern ist ein ergonomischer Arbeitsplatz für Hausaufgaben und Bastelarbeiten entscheidend. Hierfür gibt es extra mitwachsende Kinderstühle. Nutzen Sie unbedingt einen im Internet etwa bei Buerostuhl-Ergonomisch.com vorzufindenden Bürostuhl Test, um nicht nur für Ihren Nachwuchs, sondern vielleicht auch für sich selbst einen tollen und günstigen Bürostuhl ergonomischer Art zu finden.